BadenClassics BadenClassics BadenClassics
1. Februar 2019

Sieg für Jens van Grunsven (NED) auf Cika im Preis des Gestüts Dobel

13 Teilnehmer schafften den Sprung ins Stechen in dem mit 25.000 Euro dotierten Zwischenfinale der Platin Tour. Spannend blieb es bis zum allerletzten Hindernis, und genau dieses fiel bei Marcus Ehning und vermasselte ihm so den Sieg im Preis des Gestüts Dobel.

Hans-Dieter Dreher (GER) führte auf Prinz mit einer schnellen und sauberen Runde bis zum Ritt von Jens van Grunsven, an den er die Führung wegen 4 Zehntel Sekunden abgeben musste. Für Dreher blieb Rang Zwei. Auch Christina Liebherr (SUI) ritt mit L.B. Eagle Eye couragiert auf Sieg, konnte die Bestzeit jedoch nicht knacken und wurde Dritte.

Als letzter Stechteilnehmer setzte Marcus Ehning (GER) auf dem 15-Jährigen For Pleasure-Stakkato Hengst Firth of Lorne alles auf eine Karte und es gelang ihm, Jens van Grunsvens Bestzeit um eine ganze Skunde zu unterbieten. Bis zum letzten Hindernis war der Sieg zum Greifen nah. Doch dann fiel die Stange und katapultierte ihn zurück auf Rang 7.

Neunter wurde Lokalmatador Alexander Schill (GER) auf dem Holsteiner Schimmel-Wallach Cruising, der im Umlauf eine blitzsaubere Runde hinlegte, im Stechen jedoch ebenfalls einen Abwurf hatte. Noch im Umlauf aufgeben musste Tobias Schwarz (GER), der bisher bei den BadenClassics 2019 einen phantastischen Lauf hat: Der Kenzinger wurde heute im VITAKRAFT-Preis über 1,40m Zweiter hinter der Siegerin aus Großbritannien Emily Ward auf Doobally. Gestern gelang ihm mit La Belle J im Preis der ADAM-Bauunternehmung über 1,45m ein dritter Platz und ein grandioser Sieg mit Vigor im ROELOFSEN Horse Trucks Preis, dem ersten Springen der Gold Tour über 1,40m.

Weiter geht es im CSI3* morgen Abend um 20:00 Uhr mit dem Finale der Gold-Tour um den Preis der Firma TRYBA.