BadenClassics

Die Initiatoren der badenclassics

Die Idee der badenclassics geboren hatte der Goldscheurer Unternehmer und Pferdemann Reinhard Schill. Er war bis vor einigen Jahren noch selbst als aktiver Springreiter auf den großen Turnierplätzen im In- und Ausland erfolgreich unterwegs. Sein Sohn Alexander, Baden-Württembergischer Vize-Meister 2016, hat schon zahlreiche große Preise und Nationenpreiseinsätze auf internationalem Parkett bestritten und betreibt Neuried-Altenheim in der Ortenau einen eigenen Turnier- und Ausbildungsstall.

Als die Messe Offenburg-Ortenau im Jahr 2005 ihre neue Baden-Arena in Betrieb genommen hatte, war für Reinhard Schill klar - hier sind ideale Bedingungen für ein hochkarätiges Hallenreitturnier.

Von der Idee sofort begeistern ließen sich auch Thomas Kohler, renommierter Fachmann im internationalen Sportpferdehandel, und Gotthilf Riexinger. Der Reutlinger zeichnet für die professionelle Gesamtkoordination verantwortlich. Er sorgt als Turnierdirektor unter anderem bei den German Masters in Stuttgart für hervorragenden Sport. Nicht nur die badenclassics und German Masters füllen üblicherweise den Terminkalender dieses unbestrittenen Fachmanns auf dem Gebiet der Turnierorganisation: Als FEI-Dressurrichter ist er rund um den Globus auf Achse, z. B. bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking etc.....

Die badenclassics erlebten im Februar 2008 ihre erfolgreiche Premiere, in Zusammenarbeit mit der Messe Offenburg-Ortenau und unter der Trägerschaft des Ortenauer Reiterrings unter dem Vorsitz von Hans Jürgen Schnebel.

Die Macher der badenclassics

Die Väter der BadenClassics beim Start im Jahr 2008:
Gotthilf Riexinger, Thomas Kohler, Reinhard Schill, Werner Bock
(ehemaliger Geschäftsführer der Messe Offenburg-Ortenau)


 

Turnierleitung und Organisation:
Gotthilf Riexinger, Thomas Kohler, Reinhard Schill

Veranstalter:
Messe Offenburg-Ortenau GmbH, Geschäftsführerin Sandra Kircher

Ideeller Träger:
Ortenauer Reiterring e. V., Vorstand Hans Jürgen Schnebel