BadenClassics BadenClassics BadenClassics
4. Februar 2018

Positive Bilanz von vier Turniertagen

Nach einem spannenden Stechen mit 10 Teilnehmern im Großen Preis von Offenburg sicherte sich die Niederländerin auf dem KWPN-Wallach Dienelli die Siegprämie, einen Smart-Pkw.

Platz Zwei ging an Philip Rüping (GER) auf Clinta, gefolgt von dem Dänen Martin Dinesen Neergaard auf Cannary. Bester Ortenauer war Tobias Schwarz auf La Belle, der mit 4 Strafpunkten auf Platz 15 rangierte.

Kurz vor Beginn des Großen Preises von Offenburg, der traditionsgemäß von der Südwestbank präsentiert wird, zog die Turnier- und Messeleitung im Pressegespräch eine positive Bilanz von den zurückliegenden Turniertagen. Messeleiterin Sandra Kircher sprach von einem leichten Zuschauerzuwachs im Vergleich zum Vorjahr, so dass rund 10.500 Turnierbesucher in den Hallen waren.

Für die Reiter sprachen die Luxemburger Amazone Charlotte Bettendorf, die sowohl das zweite Springen der Platin Tour über 1,50m als auch das Finale der Gold-Tour über 1,45 m gewann. Die Anwärterin auf die Teilnahme an den  Weltreiterspielen 2018 in Tryon lobte die BadenClassics als 3-Sterne-Springturnier, das durchaus die Qualität eines 5-Sterne-Events hätte. Auch der Schweizer Championatsreiter Werner Muff äußerte sich hochzufrieden über die guten Turnierbedingungen für Reiter und Pferde. Er hatte ein erfolgreiches Wochenede mit vorderen Platzierungen, u.a. einem Sieg im Youngster-Springen und im ersten Umlauf der Platin-Tour.

Drei Siege blieben bei den Lokalmatadoren aus der Ortenau: Im zweiten Springen der Gold-Tour über 1,40m siegte Timo Beck vom Stall Hanauerland auf dem Schimmel-Hengst Habicht. Seine Frau Julia konnte auf Joe Zapatero das erste Springen der Silber-Tour für sich entscheiden. Sönke Aldinger, Bereiter im Stall Beck, siegte im 2-Phasen-Springen der Bronze-Tour auf Marie Luise.

Ein noch nie dagewesenes sportliches Highlight war der FEI WorldCup der weltbesten Einzel- und Doppelvoltigierer, die am Freitag und Samstag um letzte Punkte für den Einzug ins Weltcupfinale der Wintersaison 2017/18 kämpften.

Auch die Amateurreiter aus der Region Südbaden bekamen in zwei Stilspringen die Möglichkeit, vor der großen Kulisse der BadenClassics an den Start zu gehen. In beiden Springen über 1,15m überzeugte Denise Vogel und sicherte sich zweimal den Sieg.