BadenClassics
5. Februar 2017

Baden-Württemberger Team Pegasus Mühlacker siegt im Kürwettkampf der zehnten BadenClassics

Nach zwei sauber geturnten Umläufen setzte sich Pegasus Mühlacker mit einen hauchdünnen Vorsprung auf Rang Eins vor den WM-Vierten Voltige Lütisburg.

Das Schweizer Team Voltige Lütisburg, Vierter der WM 2016, amtierende Schweizer Meister und vierfacher BadenClassics-Sieger, war als Favorit nach Offenburg angereist. Die jungen Damen um Monika Winkler-Bischofberger  mussten sich aber angesichts von zwei richtig starken Umläufen der Konkurrenz aus Mühlacker auf Rang Zwei geschlagen geben. Im ersten Umlauf am Samstagabend war das Schweizer Ersatzpferd Keep Cool vor der Kulisse der Baden-Arena noch nicht wirklich „cool“ und erschwerte die sonst übliche Perfektion ihrer Kürausführung. So lagen die Schweizerinnen zunächst etwas abgeschlagen auf Rang Drei. Am Sonntag fanden sie dann aber zu ihrer gewohnten Routine zurück und konnten sich um eine ganze Wertnote verbessern. Trotzdem reichte es in der Endwertung nur zu einer 7,954. Ein hauchdünner Vorsprung blieb für Pegasus Mühlacker und die 8,023 reichte zum Sieg im mit 4.000 Euro dotierten Hilzinger-Kürwettkampf.

Durchweg tolle Bilder und teils sehr kreative Kürgestaltungen boten auch die BadenClassics-Newscomer, die Teams Fortuna Saarburg, Schwegenheim und München-Daglfing. Sie machten die Plätze Drei, Vier und Fünf unter sich aus.