BadenClassics

Niklas Krieg und Carella zum Zweiten: Sieg im Großen Preis von Offenburg

Niklas Krieg und Carella, Sieger im Großen Preis von Offenburg 2017

Siegerfoto 2017 von Olaf Rutschek www.equestfoto.de

Mittelbadische-Presse.TV berichtet vom Großen Preis 2017

In einem spannenden Stechen mit neun Paaren um den Preis der SÜDWESTBANK setzte sich der Villinger zum zweiten Mal bei den BadenClassics an die Spitze. Weder Jörg Oppermann, noch Romain Duguet, Michael Whitaker oder Philipp Rüping konnten trotz fehlerfreier und flotter Runden seine Bestzeit von 40,83 sec. toppen. So erhielt Niklas Krieg wie schon vor zwei Jahren auch dieses Mal einen neuen Smart vom Offenburger Mercedes-Partner S&G Automobil AG.

Bester Ortenauer war Timo Beck auf Chatinus, der mit einem Abwurf und 68,21 sec. Vierzehnter wurde und damit knapp aus der Platzierung fiel.

Die nächsten BadenClassics kommen bestimmt!

Jetzt schon den Termin notieren und mit dabei sein:

1. - 4. Februar 2018

 

 

Diese Website wurde erstellt mit der freundlichen Unterstützung durch unseren Partner UST GmbH.

 

5. Februar 2017

Baden-Württemberger Team Pegasus Mühlacker siegt im Kürwettkampf der zehnten BadenClassics

Nach zwei sauber geturnten Umläufen setzte sich Pegasus Mühlacker mit einen hauchdünnen Vorsprung auf Rang Eins vor den WM-Vierten Voltige Lütisburg.

5. Februar 2017

Sieg für Mario Walter (GER) auf Lancerto im Finale CSI1*

Platz Zwei geht nach Italien zu Silvia Bazzani und Contadoor. Millie Allen (GBR) ritt den Hengst Balou Star auf Rang Drei.

5. Februar 2017

Tina Deuerer präsentiert mit Cessarias Crack den besten 8-Jährigen

Der Clarimo-Cor de la Bryère Nachkomme galoppiert im Stechen über 1,45 m mit der Bestzeit unter 12 Teilnehmern ins Ziel.

5. Februar 2017

Marcel Chaccocartes ist der beste 7-jährige Youngster

Mit dem Schimmel-Wallach von Chacco-Blue / Carthago Z siegt Marcel Wegfahrt (GER) im Stechen mit 0,2 sec. Vorsprung auf Niklaus Rutschis Fandilot.

4. Februar 2017

Preis der Adam Bauunternehmung und MAJA-Maschinenfabrik an Philipp Züger (SUI)

Der Schweizer legte die schnellste Siegerrunde hin auf dem 9-jährigen Hengst Lykkeshoejs Castus, gefolgt von Johannes Ehning auf Con Pleasure. Dritter wurde Christian Kukuk mit Colestus.